Mobile Marketing: Anspruch und Wirklichkeit (Studie von MK:NETmedien)

Post Type

Knapp 90 Prozent der Affiliate-Marketer messen dem Mobile-Marketing für das zukünftige Wachstum im Affiliate-Kanal eine große Bedeutung zu. Doch wie sieht der aktuelle Stand aus?

MK:NETmedien hat unter 100 Advertisern, Publishern und Agenturen eine interessante Erhebung durchgeführt, deren Ergebnisse wir hier kurz vorstellen möchten.

Obwohl die Wichtigkeit des mobilen Kanals außer Frage steht, hinkt die Wirklichkeit oft hinterher. Für viele der befragten Advertiser hat das mobile Affiliate Marketing in der operativen Ausrichtung noch nicht die Relevanz, die man erwarten würde. So haben 67 Prozent der Partnerprogramm-Betreiber zum Beispiel noch kein Affiliate-Tracking in ihre Mobile-Shops oder Apps integriert.

Zudem bieten derzeit lediglich 32 Prozent der befragten Advertiser mobile optimierte Werbemittel für die mobilen Publisher an. MK:NETmedien  weist darauf hin, dass es hierzu künftig nicht nur geeignete Werbemittel im Mobile-Format 6:1, sondern auch Mobile-Text-Links und CSV-Produktdaten mit Deeplinks in die Mobile-Shops geben müsse. Nur so würden die Publisher in die Lage versetzt, die Werbeanzeigen für die Partnerprogramme effektiv integrieren zu können.

Allerdings haben 37 Prozent der befragten Advertiser noch keinen mobile-optimierten Shop oder eine App. Es gibt also noch viel zu tun!

Die komplette Studie steht kostenlos zum Download bereit unter:

www.affiliateblog.de/mobile-affiliate-marketing-whitepaper/

Über den Autor

Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*