Trick 007: affilinet Performance Summit 2015

Post Type

Diesen Mittwoch, 4. November 2015, ging die affilinet Performance Summit in die vierte Runde – dieses Mal auf dem BMW Gelände.

Los ging es mit einem gemeinsamen Mittagessen im Doppelkegel der BMW Welt. Anschließend begrüßte unser Geschäftsführer Uli Bartholomäus 170 Gäste mit einer gekonnten Jongliereinlage und läutete damit das Leitmotiv des Nachmittages ein. Neben den Jonglierbällen fand auch James Bond immer wieder Einzug in das Tagungsgeschehen. Denn: Der lang erwartete 007-Film ist einen Tag später gestartet und das Original-Filmauto steht im BMW-Museum.

Angeschlossen hat unser neuer CEO Christian Würst mit der Keynote Digitale Transformation. Dabei ging es um die mobile Revolution bzw. besser gesagt um eine Multi-Device Revolution, denn immer mehr User agieren auf mehreren verschiedenen Geräten. Christian Würst zeigte auf, dass Online  Marketing sich rasant entwickelt, Kanalgrenzen eingerissen werden und der Schatz der digitalen Welt „Daten“ heißt.

Wolfgang Scherer hat daraufhin unser Neuraum Konzept vorgestellt, bei der wir Publisher-Potenziale kreativ entwickeln.

Im Anschluss hat uns Dr. Steffi Burkhart einen Einblick in die Arbeitsweise und Bedürfnisse der Generation Y gegeben. Sie zeigte, dass diese deutlich mehr Flexibilität und Freiräume braucht, aber auch Loyalität und Karriere wichtige Themen sind. Im punkto Karriere wünschen sich viele Yer, laut Steffi Burkhart, individuelle Gestaltungsmöglichkeiten.

Vertieft wurde der Vortrag mit einer anschließenden Podiumsdiskussion mit den Panel-Teilnehmern Anita Koziol, Daniel Lehmann (nevedo GmbH), Tom Rother und natürlich Steffi Burkhart. Ganz spontan hat sich auch Ingo Kamps (cayada) den freien Stuhl auf dem Podium geschnappt und kräftig mitdiskutiert.

Nach der Kaffeepause ging es gleich weiter mit Irina Heiligensetzer und Richard Oberhofer von affilinet. Mit einer Live-Performance und einem anschaulichen Foliensatz stellten die Beiden auf der Bühne das klassische Targeting und den Ansatz des Predictive Targeting vor, welches auch für die affilinet Performance Ads gewinnbringend genutzt wird.

Um die Trends im Mobile Advertising ging es in dem Vortrag von Sascha Dolling, Director Digital Media Optimization, G+J e M|S, der Oliver von Wersch vertrat. Er liefert interessante Zahlen aus der mobilen Welt. Die Mehrheit der User würde beispielsweise eher auf ihren Fernseher als auf ihr Smartphone verzichten. Dabei ist es wichtig, den User durch intelligentes Targeting dort zu erreichen wo er heute ist und morgen sein wird.

Krönender und heiterer Abschluss war der Kabarettist Timo Wopp mit „Jenseits der Schmerzgrenze: Wenn Coaching weh tut“. Seine Jonglierkünste brachten uns zum Staunen und seinen Wortwitz zum Lachen. Wir wissen jetzt: Asoziale Kompetenz verhilft anderen zur Selbsthilfe – nicht zu verwechseln mit sozialer Inkompetenz!

 

Nach einem erfolgreichen Nachmittag ging es ein Haus weiter ins BMW Museum, welches exklusiv für uns geöffnet hatte. Das war aber nicht die einzige Überraschung: Neben einem köstlichen Abendessen wartete dort der Zauberoli mit seinen Tricks auf uns. Wir haben genetworkt was das Zeug hält und hatten einen tollen Tag mit allen Kunden.

An der Stelle nochmal ein großes Dankeschön an alle Referenten, Podiumsteilnehmer und natürlich an alle Gäste der diesjährigen affilinet Performance Summit. Die Gen Y würde sagen: Es war uns ein inneres Blumenpflücken mit euch 🙂

 

Die Fotos der Veranstaltung findet ihr auf unserer Facebook-Page:

Bilder der Konferenz

Bilder der Abendveranstaltung

Über den Autor

Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*