Was macht eigentlich… Nadine Faitas?

Post Type

Und dieses Mal stellt sich unsere Kollegin Nadine aus dem New Business vor. Was tagtäglich auf ihrer Agenda steht und welche Dinge sie im Büroalltag beschäftigen, erfahrt Ihr hier. Viel Spaß beim Lesen!

Nadine-Blog

 

 

 

 

 

 

 

Name: Nadine Faitas

Alter: 32 Jahre

Funktion: Head of New Business & International Consultant

Standort: München


Kannst Du in einem Satz beschreiben, was Deine Hauptaufgabe bei affilinet ist?
Ich bin der Robin Hood des Affiliate Marketings, nur anders und ohne Strumpfhose 😉 Nein Spaß. Mein Team und ich beraten Kunden vom Konzern bis zum Startup wie sie mit affilinet mehr Umsätze erzielen können.

An welchen Projekten/Themen arbeitest Du gerade?
Das Thema Internationalisierung steht bei mir eigentlich durchgehend auf der Agenda, da die Kunden auch immer internationaler agieren. Ein weiteres großes Projekt ist das Thema Automatisierung, damit wir unseren Kunden noch besser und schneller mit ihren Anfragen helfen können.

Was macht Dir an Deinem Job am meisten Spaß?
Das Tolle an meinem Job ist, dass wir immer wieder mit neuen und ganz unterschiedlichen Kunden zu tun haben. Das Traurige daran ist allerdings, dass wir sobald der Vertrag unterschrieben wurde, nicht mehr Ansprechpartner sind und den Kunden in die anderen Teams ziehen lassen müssen.

Was machst Du morgens als erstes, wenn Du ins Büro kommst?
E
rstmal hole ich mir Frühstück in unserer Cafeteria. Mit leerem Magen kann ich mich nämlich nicht konzentrieren. Dann werden die Kollegen begrüßt und natürlich Mails gecheckt.

Wer oder was gefällt Dir besonders bei affilinet?
Mit meinem Team hab ich bei der Arbeit ehrlich gesagt schon sehr viel Spaß, da liegt man auch mal lachend auf dem Boden und hofft, dass in dem Moment nicht gerade spontan ein Kunde vorbei kommt. Die Kollegen sind allgemein wirklich super und im Gegensatz zu Yann sag ich das nicht freiwillig, ich werde natürlich dafür bezahlt 😉

Wer oder was nervt Dich besonders?
Hhm, dass nicht alle Verträge sofort unterschrieben werden und die Kunden sofort starten. Von unserer Seite wäre das möglich, aber bei vielen Kunden ziehen sich die Entscheidungen manchmal etwas hin, was bei großen Unternehmen natürlich auch ganz selbstverständlich ist.

Was machst Du am liebsten nach Feierabend?
Entweder Sport, von Bikram Yoga über Salsa bis Joggen (das auch gern mal in der Mittagspause mit Kollegen im Olympiapark) oder ich treffe mich mit Freunden, Kollegen oder meiner Familie und mache genau das Gegenteil von Sport, nämlich Essen 🙂

Wen würdest Du gerne mal treffen?
Donald Trump, weil ich wirklich gerne verstehen würde, was in seinem Kopf vorgeht. Und weil ich ihm so oder so gern mal persönlich die Meinung sagen würde.

Hast Du ein Lebensmotto?
Eines Tages werden wir alle sterben, aber an allen anderen Tagen nicht!

Möchtest Du zum Abschluss noch was sagen?
Ich grüße meine Familie. Danke, ohne euch wäre ich nie so weit gekommen! Das wollte ich schon immer mal sagen, hatte aber noch nie die Gelegenheit dazu 😉


Danke für’s Gespräch, Nadine!

Über den Autor

Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*