Was macht eigentlich… Birgit Linke?

Post Type

Auch im August wollen wir Euch eine affilinette Kollegin nicht vorenthalten! Dieses Mal stellt sich Birgit Linke vor.  Was Birgit so bewegt, könnt Ihr hier erfahren. Viel Spaß beim Lesen!

birgit-blog

 

 

 

 

 

 

 

 


Name: Birgit Linke aka Blinkie aka Billy 😉
Alter: 47 Jahre
Abteilung: Head of Marketing
Standort: München


Kannst du in einem Satz beschreiben, was deine Hauptaufgabe bei affilinet ist?
Naja, ich schau halt meistens den anderen auf die Finger 😉 Und „nebenbei“ bin ich für das Marketing in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Das heißt ich steuere alle internen und externen Maßnahmen zur Produkt-  und Markenkommunikation.

An welchen Projekten/Themen arbeitest du gerade?
Zum einen steht die dmexco vor der Tür. Da gibt es natürlich jede Menge Arbeit auf organisatorischer und inhaltlicher Ebene. Da freuen wir uns alle schon sehr drauf.
Ja, und dann haben wir noch ein tolles Projekt zum Thema „Mobile“ am Start. Mehr wird hier noch nicht verraten. Man darf aber gespannt sein…

Was macht dir an deinem Job am meisten Spaß?
Am liebsten schnapp ich mir die ganz neuen und innovativen Themen, die man dann von der ersten Idee über die Konzeption bis zur Umsetzung entwickeln kann. Wie eben z.B. unser multimediales Branchenmagazin für’s iPad. Da bin ich schon ein bisschen stolz drauf 😉

Was machst du morgens als erstes, wenn du ins Büro kommst?
Erst mal schauen, wer schon da ist und wer’s mal wieder nicht zeitig aus dem Bett geschafft hat.

Wer oder was gefällt dir besonders bei affilinet?
Mein Team. Die machen fast immer alles, was ich sage.

Wer oder was nervt dich besonders?
Mein Team. Die machen nämlich nicht immer alles, was ich sage…

Was machst du am liebsten nach Feierabend?
Erst mal ein bisschen Sport. Dann auf die Couch flacken und Joko und Klaas schauen.

Wen würdest du gerne mal treffen?
Joko und Klaas natürlich.

Hast du ein Lebensmotto?
Jap.

Möchtest Du zum Abschluss noch was sagen?
Ich grüße meinen Mann und meine beiden Kinder, Hanna und Robin, die mich immer sehr unterstützen und ohne die ich nicht da wäre, wo ich jetzt bin. Danke euch!
Und euer Essen könnt Ihr Euch trotzdem weiter selbst aufwärmen.


Danke, Birgit, für’s Gespräch!
Nächsten Monat fragen wir Yann Dutertre aus dem Key Account Management, was ihn so bewegt.

Über den Autor

Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*