Nachtgedanken eines Produktmanagers

Post Type

Eine Kolumne von Till Amend, Head of Product Management bei affilinet

Wenn ich den Aufstieg und Niedergang neuer Technologien und Firmen in der digitalen Welt betrachte, habe ich bisweilen den Eindruck, dass sich das Innovationsrad schneller dreht als ich einen profunden Gedanken zu Ende denken kann. Das mag daran liegen, dass ich inzwischen den Altersdurchschnitt bei affilinet nach oben hin beeinflusse. Andererseits taucht manches untergegangene Raider an anderer Stelle wieder als Twix auf. Der Pfad neuer Ideen, die sich durchsetzen, ist fast immer von gescheiterten Vorgängern gepflastert.

Im Produkt-Management ist es eine der zentralen Herausforderungen, in diesem Dickicht das richtige Produkt zu erkennen und konsequent zur Marktreife zu entwickeln. Beispiele wie Nokia, Samsung oder Apple zeigen, wie schwierig es ist, sich zur richtigen Zeit für das richtige Produkt zu entscheiden. Und wie bitter es sein kann, wenn das eben auch mal schief geht. Da gibt es die Propheten aus dem Wer-zu-spät-kommt-den-bestraft-das-Leben-Land, die Ich-habe-den-Stein-der-Weisen-gefunden-Alchemisten oder die Wir-brauchen-genau-das-sonst-gehen-wir-unter-Missionare.

Manchmal tut es gut, inne zu halten, den eigenen Puls zu fühlen und festzustellen, dass noch niemand gestorben ist. Bei nahezu jeder wichtigen Entscheidung in unserem Umfeld gibt es die Zeit, zumindest eine Nacht darüber zu schlafen und den Produktnutzen zu analysieren. Die Allzweckwaffe des abgefeimten Produkt-Managers ist hier das Taschenmesser mit der Business-Case-Lupe, die Feature-Säge und die Use-Case-Schere. Damit bekommt man auch die größte Eierlegende-Wollmilch-Sau in handhabbare Pakete zerlegt.

Bei affilinet läuft das alles natürlich ganz anders: Jeder bringt sorgfältig durchdachte Produktideen ein, bei denen er/sie immer das Wohl der Gesamtfirma im Auge hat. Dann diskutieren wir diese ausschließlich auf Basis von Fakten. Und wenn wir die optimale Lösung einvernehmlich gefunden haben, trinken wir zusammen noch einen Mate-Tee.

Nun ja, die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Und das ist auch gut so. Denn weder ein Haufen hartgesottener Einzelkämpfer noch ein Club konsensverliebter Kuschelbären bringt auf die Dauer tragfähige Produkte zustande.

Und darum bin ich beruhigt, dass wir bei affilinet Innovationen mit Bedacht vorantreiben – eben so, dass keiner davon schlaflose Nächte bekommt.

 

Übrigens: Die Kolumne wurde erstmalig in unserem Branchenmagazin affilinet mag veröffentlicht. Alle Infos und alle Ausgaben findet Ihr hier.

Till Amend
Till Amend ist Head of Product Management bei affilinet. Im Online Marketing tummelt er sich seit 1997, als CD-ROMs noch das Nonplusultra waren.

Über den Autor

Till Amend ist Head of Product Management bei affilinet. Im Online Marketing tummelt er sich seit 1997, als CD-ROMs noch das Nonplusultra waren.

Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*